Wenn Du daran interessiert bist, da√ü auch nachfolgende Generationen erfahren k√∂nnen, wie sich die bisexuelle Bewegung in Deutschland entwickelt hat und Du dich zum Thema Bisexualit√§t engagiert hast, dann melde dich bitte (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und teile uns dabei in kurzen S√§tzen mit, wer Du bist und was Du gemacht hast.

Das Vorgespräch

  1. Bei Interesse von unserer Seite, melden wir uns bei Dir zu einem Vorgespräch, in dem wir ermitteln, welche Fragen wir an dich richten wollen.
  2. Diese Fragen stellen wir zu einem Fragenkatalog zusammen und schicken Dir diesen zu, damit Du dich vorbereiten kannst.
    Der Fragenkatalog umfaßt nicht alle unsere Fragen, da sich einige auch während des Interviews ergeben können.
  3. Anschlie√üend vereinbaren wir einen Termin und einen Ort f√ľr unser Interview. Der zeitliche Rahmen ergibt sich dabei aus dem Umfang des Fragenkatalogs.
    Aufgrund der Ton- und Bildaufnahmen, m√ľssen wir an den Aufnahmeort spezielle Anforderungen stellen. So mu√ü dieser sehr ruhig sein und eine freie Fl√§che von mindestens 3 x 5 m besitzen. Sollte es Dir nicht m√∂glich sein, einen solchen Raum zur Verf√ľgung zu stellen, so k√ľmmern wir uns um ein entsprechendes Objekt.

Das Interview

  1. Direkt vor dem Interview schicken wir dich in die Maske, machen die ersten Bilder von Dir und, sofern Du es möchtest, kurze Videosequenzen.
  2. Im Anschluß folgt das eigentliche Interview, welches - je nach Umfang - auch von Pausen unterbrochen werden kann. Gleich zu Beginn mußt Du deine Zustimmung zur Aufzeichnung und Veröffentlichung der Tonaufnahmen geben und wir klären, welchen Veröffentlichungsformaten Du zustimmen willst. Auch werden während des Interviews weitere Bilder von Dir gemacht.
  3. Am Schluß zeigen wir Dir deine Bilder und - falls erstellt - die Videosequenzen, sodaß Du die Möglichkeit hast, eine Vorauswahl zu treffen.

Die Nachbearbeitung

  1. Nach dem Interview transkribieren wir das Gespr√§ch, bearbeiten die Bilder und schicken Dir beides zum Gegenlesen und Begutachten zu. In diesem Zusammenhang kannst Du uns auch mitteilen, welche Passagen des Interviews nicht verwendet werden sollen und welche Bilder wir verwenden d√ľrfen.
    Das Transkribieren ist mit einem großen Zeitaufwand verbunden. Das Verhältnis liegt bei ca. 5 Stunden transkribieren pro 1 Stunde Tonaufnahme. Also laß uns bitte etwas Zeit, bevor Du nachforschst.
  2. Wenn wir ein von Dir genehmigtes Format fertiggestellt haben, informieren wir dich dar√ľber und schicken Dir, 7 Tage vor der Ver√∂ffentlichung, den Text oder das Werk des jeweiligen Formats zu.
  3. Am Tag der Veröffentlichung erinnern wir dich noch einmal per E-Mail und nennen Dir den Veröffentlichungsort.

Die Formate

Eine √úbersicht unserer geplanten Formate, siehst Du unter "Die Formate".